Sachlich bis schräg - Journalistische Texte

Wie funktioniert die Photosynthese?
Was ist beim Bau eines Hühnerstalls zu beachten?
Was geschah, als Bernhard von Clairvaux die Fliegen exkommunizierte?
Aus welchem Holz machte Amor seine Liebespfeile?
Warum braucht unser Hirn Vorurteile?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in der
Artikelsammlung auf libellius.


Mehr schräg als sachlich - Onlinezeitung "Der Dorfpranger"

Kennen Sie Elke Heidschnuck?
Dorfpranger
Die Literatur-Reißwölfin im Schafspelz.

Entdecken Sie die Oase zwischen­mensch­licher Grenz­konflikte! Zusammen­geschweißt im soli­da­ri­schen Gegeneinander, leben in den un­end­lichen Wei­ten des Internets zwei Dorf­gemein­schaften: Hu­del­bux und Zwiebelfalz. Und nur ein Organ schafft es, die zarte Flamme aus Neid, Miss­gunst und Größ­en­wahn durch gezielte einseitige Indis­kretionen am Bren­nen zu halten: Der Dorfpranger.

Tauchen Sie ein in eine Welt jenseits moralischer Integrität oder political corectness, leiden Sie mit den Bewohnern unter der klar propagierten einseitigen Be­richt­erstattung, fördern Sie diese Einseitigkeit aktiv, nehmen Sie an hahne­büche­nen Ab­stimmungen teil und schreiben Sie Kommentare auf Facebook. Kurzum: Lesen Sie diese inno­vative Online­zeitung, deren höchster Zweck die Zweckfreiheit ist.


Literatur hautnah

Dorfpranger
Sie lassen sich lieber vorlesen, als sich selbst die Augen zu ruinieren? Kein Problem. Gerne komme ich zu Ihnen.

Sie wollten schon immer wissen, warum ein Autor so schreibt, wie er schreibt? Und warum er überhaupt schreibt? Und welche Geschichten sich hinter der ge­schriebenen Geschichte verbergen, sich aus ihr ent­wi­ckelt haben und sie umgeben? Und warum ein Buch so viel kostet, und wer das viele Geld eigentlich be­kommt? Und wie das ist mit Verlagssuche und Ver­lags­wesen? Und überhaupt?

All das und mehr würden Sie gerne aus erster Hand er­fahren? Und Sie würden dafür auch die ein oder an­de­re Lesung besuchen, aber leider ...

... sind Lesungen generell nie in Ihrer Gegend?
... sind Lesungen immer dann, wenn Ihr Kind Ge­burts­tag, Ihr bester Freund seinen Umzug oder Ihr Sport­ve­rein eine Vollversammlung hat?
... sind auf Lesungen immer zu viele, zu wenige oder die falschen Leute, so dass Sie sich nicht trauen, Ihre Fra­gen zu stellen?

Zudem möchten Sie Literatur gerne dort erleben, wo es am gemütlichsten ist? Nämlich zu­hause, auf dem eigenen Sofa, im kleinen, vertrauten Kreis?

Dann schenken Sie sich und Ihren Freunden doch bei nächster Gelegenheit eine "Wohn­zim­merlesung". Klingt komisch? Mag sein. Aber Tupper-Parties gibt es schließlich auch - und kein Mensch findet das komisch.

Natürlich lese ich auch ganz "klassisch" in Buchhandlungen, Büchereien, Literaturcafes, Schu­len, Gärtnereien oder sonstigen Locations.


Fotografie


Lemure
Giraffe
Eisbär
Katze
Schmetterling
Gänsegeier
affe
Vollblutaraber

Auf Anfrage:

Zum Fotoalbum

  • Pferde- und Tierfotografie
  • Fotos für Webseiten und Printproduktionen
  • Fotos für Ihr Famlienalbum
  • Bildbearbeitung